Streifen Angebote

Mit Kanus und Wanderschuhen im Cevennen-Nationalpark

die Tarnschlucht und das Causse Méjean erleben und genießen

 

Es gibt nicht viele Landschaften in Europa, die sich mit den Grandes Causses und den Gorges du Tarn in Südfrankreich vergleichen lassen.

In Jahrmillionen hat sich der Tarn eine tiefe Schlucht in die Kalkhochflächen (Causses) im Süden des Massif Central gegraben und dabei eine Landschaft von bezaubernder Schönheit erschaffen. Da das Département de la Lozère - am Mont Lozère entspringt der Tarn - das dünnst besiedelte Département Frankreichs ist, kann man hier - außerhalb der sommerlichen Hochsaison - in aller Ruhe Landschaft und Tierwelt genießen.

Und welche Mittel böten sich da mehr an, als das Kanu, mit dem man den Blick von ganz tief unten in der Schlucht hat und zu hohen Felsformationen aufschaut oder die Wanderschuhe, die einen vom Tal nach oben bringen, vorbei an den Felsen der Geier über Tarn und Jonte bis hoch zum Mont Aigoual (wenn man dies möchte), um von dort bei guter Sicht über die Kastanienwälder der Cevennen bis zum Mittelmeer schauen zu können oder die Stille und Kargheit des Causse Méjean zu genießen und eventuell einen Abstecher zum riesigen Freigehege der Wildpferde (Przewalski-Pferde) zu machen.

Wer Natur liebt, der/dem sei diese Reise ans Herz gelegt.

Wie sieht die Reise aus?
Wie kommen wir hin und zurück?
Wo sind wir untergebracht?

Ihr reist in Eigenregie an (bei Zuganreise holen wir euch gerne an einem der möglichen Bahnhöfe ab) oder fahrt auf Anfrage bei einer unserer Kanucamp-Gruppen kostengünstig und umweltschonend im Reisebus mit.
Am Ankunftstag bezieht ihr eure erste Unterkunft in der Tarnschlucht. Bei reinen Wandertouren geht es dann mit der ersten Etappe los, bei der Kombitour dürft ihr - nach einer kurzen Einführung ins Kanufahren - euer erstes Stück auf dem Tarn paddeln.
Am Nachmittag kommt ihr an der Zielunterkunft (nette, einfache Hotels) an, wo wir für euch bereits das große Gepäck deponiert haben. Hier wohnt ihr in Doppelzimmern mit Halbpension.
Am nächsten Morgen startet die zweite Etappe. Wieder habt ihr für den Tag nur kleines Gepäck, so das ihr die Wander - oder Kanutour genießen könnt. Mit einem Lunchpaket werdet ihr von der Pension oder uns versorgt, denn nicht bei allen Etappen kann man unterwegs etwas einkaufen - das ist der Preis für Ruhe und Abgeschiedenheit.
Am letzten Tag seid ihr dann wieder zurück in der Tarnschlucht, von wo aus die Rückfahrt startet. 

Wie sieht ein möglicher Etappenplan (Beispiel) aus?

1. Tag: Anreise und Ankunft am Tarn - Bezug des Quartiers
2. Tag: Kanueinführung und Start zur ersten Etappe (Ste. Enimie bis St. Chély-du-Tarn)
3. Tag: Zweite Kanuetappe (St. Chély bis Les Detroits) - Kanuabholung durch uns, Transfer mit dem Kleinbus (oder zu Fuß) zur Unterkunft in Les Vignes
4. Tag: Wanderung durch die Tarnschlucht (Les Vignes - Le Rozier)
5. Tag: Wanderung von Le Rozier an den "Geierfelsen" vorbei hoch über den Gorges de la Jonte bis Unterkunft
6. Tag: Wanderung übers Causse Méjean (Besuch der Besucherhöhle Aven Armand möglich)
7. Tag: Wanderung vom Causse Méjean hinab in die Tarnschlucht
8. Tag: Rückreise

Dies ist nur ein Beispiel, es können auch reine Wanderungen angeboten oder der Streckenverlauf modifiziert werden (z.B.: Einbau der Besteigung des Mont Aigoual).

Was wir für euch tun?

Wenn ihr eine Kleingruppe seid und mindestens eine Woche Zeit habt, dann organisieren wir gerne die Etappen-Wanderung, aber auch eine Kombitour mit Kanu und Wanderschuhen für euch.
Die Reisezeit sollte außerhalb der Hochsaison am Tarn (Mitte Juli bis Mitte August) liegen.
Neben der Organisation, Planung und Reservierung der Unterkünfte übernehmen wir den Tarnsport des Gepäcks zur Unterkunft, die ihr am Nachmittag erreicht, so dass ihr nur mit kleinem Tagesrucksack unterwegs seid und das Paddeln und Wandern unbeschwert genießen könnt.
Daneben weisen wir euch ins Kanufahren ein, stellen Boote und Zubehör und holen das Material nach der Paddeltour zurück. Sollten es die Wasserstände erfordern oder ihr es wünschen, so kann auch ein ausgebildete/r Übungsleiter/in als Kanu-Guide gebucht werden.
Gerne organsieren wir auch eure An- und Rückreise (eventuell Möglichkeit der Mitfahrt im Reisebus, der im Rahmen der Buskette die Jugendlichen und Schülergruppen in unsere Kanucamps bringt) oder planen die Zugfahrt und holen euch mit dem Kleinbus am Bahnhof ab.

Diese Reise planen wir nur auf Anfrage und für Gruppen, die aus 6-8 Personen bestehen.

 

Fahrtübersicht:

- Termin: nach Absprache
- Ort: Tarnschlucht und Causse Méjean, Cevennen, Frankreich
- Organisation: Bernd Dörr und Team
- Teilnehmer: Alle Kleingruppen, die gerne wandern und die Natur genießen möchten.
- Anmeldung über das Kontaktformular auf dieser Internetseite
- Anmeldeschluss: Ende März des Reisejahres (Anmeldung so früh wie möglich)
- Teilnahmegebühr: Gruppenpreis auf Anfrage
- Sonstiges: - Preisnachlass für DVA-Mitglieder
- Auslastung: 000