Streifen Angebote

Seitenübersicht

Aktivurlaube

Erlebnisurlaub Südfrankreich

Klettern, Kanufahren und Panoramawandern in den Schluchten von Tarn und Jonte

Etwas ganz besonderes haben wir uns bei dieser Fahrt einfallen lassen: Ihr könnt die phantastischen Schluchten des
Tarn und der Jonte aus drei ganz unterschiedlichen Perspektiven kennenlernen: Von hoch oben über dem Tal am
Fuße der Kletterfelsen, von ganz oben beim Wandern entlang der beeindruckenden Felsgalerie und von tief unten
im Kanu auf dem Tarn.

Klettern wollen wir 2 Tage – den Schwierigkeitsgrad bestimmt dabei jeder selbst. Zuerst steht jedoch Knoten- und
Sicherungstechnik auf dem Programm. Die ersten klettertechnischen Tricks erproben wir dann noch in unteren
Bereichen, bevor wir die Höhe allmählich steigern.

Einen Tag werden wir entlang der Abbruchkanten der Schluchten wandern und dabei den majestätischen Flug der
Geier beobachten, welche vor einigen Jahren hier wieder angesiedelt wurden.

Bevor wir unsere Kanuaktion starten, verstauen wir die Ausrüstung, welche wir auf unserer 2-tägigen Tour brauchen,
in wasserdichten Tonnen. Dann erfolgt eine kurze Einweisung in die Paddeltechnik. Nun kann´s los gehen. Der Fluss
ist weder zu schwer, noch langweilig, also optimal (fun)geeignet. Nach dem ersten Tag  werden wir uns am Fluss
Schlafplätze suchen und uns dort ein gemütliches Lager herrichten.

Außerdem werden wir uns, in der Abseilhöhle, mal einen Berg von innen anschauen. An zwei weiteren Tagen stehen
noch spannende Klettersteige auf dem Programm. Insgesamt gestalten wir 8 Aktionstage und 2 Pausentage.

Für die Anreise ist jeder selbst verantwortlich; wenn möglich wollen wir jedoch gemeinsam in Fahrgemeinschaften
anreisen. Geplant ist, dass die Gruppe samstags mittags losfährt  und das wir am Dienstag mit unserer ersten
Aktion starten. Die 2-tägige Rückreise treten wir dann samstags an.

Termin:                          28. Juni bis 7. Juli 2016

Teilnehmer:                    Erwachsene und Familien (mit Kinder ab ca. 8 Jahren)

                                     geeignet für Anfänger und etwas Fortgeschrittene; 6 bis 12 Pers.

Ort:                               Tarn und Jonte in den Cevennen, Südfrankreich

Unterkunft:                     Campingplatz am Fluss mit Bademöglichkeit

Leistungen:                  Organisation und Aktionsleitung, Kanu-, Kletter-, Klettersteig- und
                                     Biwakausrüstung, Boottransport

Ausrüstung:                    die Teilnehmer benötigen eine Campingausrüstung (eventuell kann

                                     ausgeholfen werden)

Beitrag:                          350 Euro pro Person

Zusatzkosten:                 Campinggebühr für 11 Nächte (ca. zw. 150 Euro u. 170 Euro pro Pers.)

Anmeldung:                    unter 06 343 / 617 9 320 bei Yan Gerbes

                                     bis spätestens 30 Tage vor Aktionsbeginn

Kooperationspartner:       „Verein für Natur und Freizeit“


Eselkarawaning  im „Biosphärenreservat Pfälzerwald“

Welche Esel tragen auf einer mehrtägigen Wanderung das schwere Gepäck? Natürlich unsere bezaubernden
Packesel !

Mittlerweile hat es sich ja schon rumgesprochen, dass man hier im südlichen Pfälzerwald prima wandern,
sich erholen und das Leben genießen kann. Aber so völlig unbeschwert mit einer Horde Esel durch die
Lande zu ziehen und die Natur pur zu bewundern – das ist schon etwas Neues.

Nicht riesige Strecken sollen zurückgelegt werden, schließlich soll das süße Nichtstun auch nicht zu kurz
kommen. Und zu sehen gibt es hier ja auch einiges: romantische Burgen, schroffe Felsmassive, schattige
Wälder und liebliche Wiesenlandschaften, einladende Seen und Berge so weit das Auge reicht.

Unsere einwöchige Treckingtour eignet sich besonders für Familien mit Kindern und all solche, welche
Erholung und vielfältige Eindrücke suchen. So haben wir aus den schönsten Wegen und Pfaden einen
Rundwanderweg kreiert, welcher uns durch eine der beeindruckendsten Ecken des von der UNESCO 1992
ausgewiesenen „Biosphärenreservates Pfälzerwald“ führt.

Wir übernachten auf Wiesen, damit unsere treuen Begleiter für den nächsten Tag Kraftstoff aufnehmen
können und wir in den lauen Sommernächten den Sternenhimmel genießen können. Verköstigen tut sich
unsere kleine Wanderschar selbst und zwar mit den mitgebrachten Vorräten und das was wir während unserer
Eseltreckingtour einkaufen werden. Auch ein wohlschmeckendes Pfalzweinchen darf da abends nicht fehlen.

Auch morgens heißt es erst mal, in den ersten Sonnenstrahlen genüsslich sein Frühstück zu sich zu nehmen.
Nachdem dann Fell und Hufe in Ordnung gebracht sind, geht es ans Auf-zäumen und Bepacken der
Tragetaschen. Nun kann´s los gehen. Etwa 10 km beträgt das tägliche Gehpensum – optimal für Kinder.
Zudem garantiert es, dass wir uns ohne Zeitdruck den Naturschönheiten hingeben können. So können wir nun
Felsen bestaunen, den Fernblick genießen, Burgen erkunden oder ein erquickendes Bad nehmen.

An einem gehfreien Tag üben wir uns im „Rumliegen in der Sonne“ und wir können die in der Nähe
befindlichen Felsen erkunden oder die Kletterer bei ihrer Kunst beobachten. Wie man sieht, ist also sowohl
für Erholung als auch für Kurzweil gesorgt.

Für Familien und Erwachsene:

Termin:                           31. Juli. bis 6. August 2016

Tipp:                               Die Tour noch um ein paar Campingtage ergänzen und die Gegend

                                      erkunden. (Infos bei der Anmeldung)

Teilnehmer:                     Familien mit Kindern ab 8 Jahre und Erwachsene

Treffpunkt:                      wird noch mitgeteilt (in der Nähe von Bad Bergzabern)

Leistungen:                     Organisation und Führung, Esel mit Tragegestelle und Pack-

                                      taschen

Ausrüstung:                     die Teilnehmer benötigen eine Campingausrüstung (zum Teil kann

                                      ausgeholfen werden)

Beitrag:                           420 Euro

Anmeldung:                     unter 06 343 / 617 9 320 bei Yan Gerbes

                                      bis spätestens 30 Tage vor Aktionsbeginn

Kooperationspartner:        „Verein für Natur und Freizeit“

Für Gruppen:

Termine:                         können individuell für 2017 festgelegt werden

Terminabsprache:            frühzeitig ! – das heißt bis zum 10. Oktober 2016

Beitrag:                          240 Euro pro Person, jedoch mindestens 1920 Euro