Streifen Schule

Seitenübersicht

 

Alternativen in der Tarnschlucht

Auch jenseits unserer Kanucamps bietet der Tarn ernorm viel Potenzial

 

Natürlich würden wir gerne alle interessierten Schulgruppen in einem unserer Kanucamps am Beginn der Tarnschlucht empfangen, aber zum einen sind dort oft die freien Termine vergeben und zum anderen wollen manche Gruppen auch Alternativen ausprobieren.
Eine diese Gruppen mit denen wir schon lange und gerne zusammen arbeiten ist das Otto-Hahn-Gymnasium Landau, die mit Studienfahrten der Oberstufe die Tarnschlucht besuchen.
Bei diesen Fahrten steht der Klettersport im Mittelpunkt sowie eine Mehrtages-Kanutour. Um dies sinnvoll anbieten und gestalten zu können, bietet es sich an am Ende der Tarnschlucht Quartier zu nehmen. Hier ist dann das Ziel der Kanutour und es ist nicht weit zu den Klettergebiten in der Tarn- und Jonteschlucht sowie zum Klettersteig von Liaucous.
Bei beschriebener Zusammenarbeit stellen wir den/die Kanuguide und organisieren die Kanutour. Die Schule selbst verfügt über sehr gut ausgebildete Kletterlehrer und reist auch mit Kleinbussen an und wieder zurück. Aber natürlich könnten wir auch Kletterguides stellen und die An- und Rückreise in einem Reisebus (eventuelle Mitfahrt mit Camp-Gruppe) organisieren - ganz wie ihr es wünscht.
Bei großen Gruppen bietet es sich an die Schüler/innen aufzuteilen, so dass die Hälfte auf Kanutour ist und die andere das Kletter- oder alternative Programmpunkte durchführt.
Also alles ganz nach Lust, Laune und Budget.

Hier die wesentlichen Informationen:

  • Eignung: Für Gruppen ab Klassenstufe 11 bis 13
  • Empfohlene Gruppengröße: 16 Personen
  • Unterkunftsmöglichkeiten:
    • Pfennigfuchser-Class: in eigenen Zelten auf Campingplatz
    • Standard-Class: in Mobil-Homes/Chalets auf Campingplatz
  • Angebot des DVA:
    • Organsisation der Fahrt (Unterkunft, Fahrt ...)
    • Stellung von Übungsleiter/n vor Ort
    • Kanubegleitung bie Mehrtagestour
    • Umsetzen der Kanugruppe am Pas de Souci (unfahrbare Stelle)
    • Stellung von Kanu- und Erlebnissportmaterial
    • Informationsmaterial für Planung und Durchführung
  • Ablauf der Fahrt (Beispiel/Idee):
    • Sonntag: Anreise von D ins Ardèchegebiet, Einrichten
    • Montag: Einführung in den Klettersport, erste Klettertouren
    • Dienstag: Klettertag in Jonte- oder Tarnschlucht
    • Mittwoch: 1. Tag Kanutour (Einführung und 1. Etappe: Prades - St. Chély)
    • Donnerstag: 2. Tag Kanutour (St. Chély - Pas de Souci)
    • Freitag: 3. Tag Kanutour (Umsetzen Pas de Souci, Les Vignes - Camping bei Le Rozier)
    • Samstag: Aufräumen und Rückfahrt
  • Erlebnissportangebote:
    • 3-Tages-Kanutour auf dem Tarn
    • Klettern (Gebiete: Tarn, Jonte ...)
    • Altwernative Sportangebote:
      • Klettersteig (Via Ferrata de Liaucous)
      • Höhlentour (nach Wahl)
      • Erlebniswanderungen (über den Kletter- und Geierfelsen)
  • Kosten: je nach Programm, Unterkunft und Reiseform - wir erstellen gerne ein konkretes Angebot


Hier ein paar Eindrücke
:

studienfahrt ohg uebernachtung 200studienfahrt ohg klettern 200studienfahrt ohg sabiliere 200schulfahrt ardeche 04 200

 Alle Bilder: © Peter Klein, Otto-Hahn-Gymnasium Landau