Streifen Camps

C wie Canyoning

ca15 mittelteil hochkantWas ist das?

Beim Canyoning, oder der leichteren Variante "Rando Aquatique", geht es darum, eine sehr steile Wildwasserstrecke teils schwimmend, teils kletternd und oft tief springend zu bewältigen. An einigen Stellen muss auch abgeseilt werden. Zur Veranschaulichung haben wir das in einem kleinen Filmchen festgehalten: Film starten.
Für alle Unerschrockenen gibt es aber am Vormittag noch eine Einführungs- und Trainingseinheit, bevor es dann zum Canyon losgeht. Beide Angebote können allerdings nur von unserem Übungsleiter Bernd durchgeführt werden. Bitte klärt im Vorfeld ab, ob Bernd während eurer Campzeit "im Dienst" ist. Wir bitten um euer Verständnis.

Wie groß darf die Gruppe sein?

Aus Sicherheitsdsgründen und da der Canyon nur mit dem Auto erreichbar ist, können pro Tour höchstens 8 Teilnehmer dabei sein.

Wie läuft die Aktion ab und wie lange dauert sie?

Für eine Tour sollte am besten ein Tag eingeplant werden. Um zwei Touren am Tag zu ermöglichen, muss ein 2. Kleinbus zum Shutteln für diesen Tag freigehalten werden.

Was leistet der DVA?

  • Übungsleiter
  • Sicherheitsausrüstung und Neoprenanzüge
  • Kleinbus für notwendige Fahrten

Was kostet das?

Wegen der hohen Abnutzung der Anzüge muss jeder Tourteilnehmer 9 EUR dazuzahlen, dazu kommen im Juli und August noch 3,50 EUR für die Navette (Busshuttle zum Canyon ab P in Rousses) der Gemeinde Rousses.

Soweit es unsere Möglichkeiten zulassen, führen wir das Angebot auch gerne mit Fremdgruppen durch. Auf Grund der verschiedenen möglichen Orte und Dauern, bitten wir um konkrete Anfragen, die wir dann durchkalkulieren müssen.

 

Hier geht es zur Mediathek.