Streifen Camps

Via Ferrata de Rousses

Der Familien- und Kinderklettersteig


Immer wenn wir mit Anfängern, Familien oder gar Kindern unterwegs sind, wählen wir den kleinen Klettersteig in Rousses aus, um erste Erfahrungen zu vermitteln.
Die Schwierigkeiten des Klettersteiges sind moderat, Hin- und Rückweg nicht sehr lange und im Sommer kann in der Mitte am Bach eine Pause gemacht werden und der Tarnon lockt zu einem erfrischenden Bad.
Der zweite Teil bietet dann für die sportlichen Begeher auch eine etwas schwierigere Variante, wo's bei einem kurzen Quergang dann recht athletisch wird.
Nach dem Erlebnis kann im Café im kleinen Ort Rousses bei einer Orangina oder einem Café au lait über das bestandene Klettersteig-Abenteuer philosophiert werden.
Die Anfahrt führt weg den Tarn und seinen Nebenfluss Tarno hinauf, wobei man an Florac vorbei kommt. Dort kann auf dem Rückweg der Einkauf für die nächsten Camptage erledigt werden.

 

Fakten-Tabelle:

Land:

Frankreich

Département:

Lozère

Ort:

Rousses

Schwierigkeit

PD (mässig schwierig)

Materialbedarf:

Helm, Gurt, Klettersteigset, festes Schuhwerk, Seilrolle mit Kugellager (z.B.: Petzl, Tandem, Speed oder Alpidex, Tandem Pulley Power 2.0)

Eignung:

Für alle sportlichen Menschen ohne Höhenangst - auch für Kinder (ab ca. 125 cm Größe).
Achtung: Kinder und leichte Personen in den wenigen vertikalen Passagen zusätzlich mit einem Seil sichern und angepasste Kletersteigsets benutzen!

Länge:

700 m

Höhendifferenz:

100 m

Dauer:

2,5 - 3 h

Kosten:

gratis

Ausrichtung:

Süden (am Vormittag überwiegend beschattet)

Pausenplatz:

Im Klettersteig am Bach.

Zustiegszeit:

20 min. vom P im Ort (bzw. 5 min. vom P an der D)

Rückweg:

25 min. (bzw. 1 min.)

Orientierung:

Sowohl der Zugang als auch die Via selbst sind sehr gut ausgeschildert.

Zufahrt:

Auf D907bis und N106 an Florac vorbei und am Ortsende rechts ab Richtung Meyrueis. Dann dem Verlauf des Tarnon flussauf folgen (Richtung Meyrueis) bis es ca. 2 km nach dem Ort Vébron nach einem kleinen Weiler links nach Rousses geht.
Man kann auf dem Parkplatz im Ort parken, der allerdings im Hochsommer sehr stark von Canyonisten belegt ist.
Dann folgt man der Beschilderung durch den Ort und gelangt zu Fuß zum Klettersteig.
Außerhalb der Hochsaison kann an der kleinen Straße die hoch zum Mt. Aigoual führt auch etwas oberhalb des Einstieges nahe dem Ausstieg geparkt werden.

Parken:

Auf P im Ort (44°12'21.8"N 3°35'21.4"E)
Auf P an D 119 (44°11'57.5"N 3°35'20.0"E)

Beschreibung:

Recht leichter Klettersteig mit schweren Varianten. Der mit seiner Führung über und am Tarnon bezaubert.

Koordinaten:

Beginn: 44°12'04.7"N 3°35'24.0"E
Ende: 44°11'55.9"N 3°35'20.6"E

Höhepunkte:

Tyrolienne und Holzbrücke über den Tarnon.

Besonderheit:

Pausenplatz mit Bademöglichkeit in der Mitte.

Erreichbarkeit:

Fahrzeit von den Kanucamps ca. 1:00 h

Für Gruppen:

Gut geeignet, da recht einfach. Es können auch zwei Gruppen (max. 8 Personen) pro Tag den Klettersteig bewältigen, wenn die 2. Gruppe eiegntständig zum Wechsel zu unserem Übungsleiter nach Rousses kommt.

Zusatzinfos: Im Ort Rousses gibt es ein kleines Café/Restaurant in dem man sich nach dem Abenteuer stärken kann. So kommt auch etwas Geld in die Gemeindekasse, die der Klettersteig bauen ließ und die Benutzung gratis erlaubt.

 

Bilderbogen

 Übersichtstafel in RoussesDie ersten Meter des KlettersteigesTyrolienne - mit der Seilbahn über den TarnonHolzbrücke hoch über dem kristallklaren WasserHolzbrücke kurz vor dem EndeBlick über den Klettersteig beim Ausstieg

 

Karte

Karte Via Ferrata de Rousses

 (© openstreetmap / Bearbeitung DVA)