Streifen Camps

Seitenübersicht

 

Campübergabe

 

  • Bei der Campübernahme werden alle Materialien sowie Zelte und Kanus überprüft und eventuelle Mängel oder Fehlbestände in eine Checkliste vermerkt.

  • Mit dieser Checkliste erfolgt am Ende der Freizeit auch wieder die Übergabe des Camps.
    Achtung: Alle nicht bei der Übernahme aufgeführten Mängel können als von euch verursachte Schäden in Rechnung gestellt werden.
    • Tipp 1: Bestimmt eine verantwortliche Person aus dem Team, die mit uns vor Ort die Übernahme und Übergabe durchführt.
    • Tipp 2: Nehmt euch Zeit und geht mit uns die Liste gründlich durch - dies ist keine Frage von Misstrauen, sondern dient zur Vermeidung von Unannehmlichkeiten (Unsere Mitarbeiter vor Ort sind dem DVA gegenüber am Ende der Freizeit/Saison für das Material Rechenschaft schuldig).

  • Das Sanitärgebäude bitte unbedingt sauber halten! Bitte keine Papierrollen, Binden usw. hineinwerfen. Sollte es dennoch Probleme mit den Abläufen geben: frühzeitig Bescheid sagen.

  • Müllsäcke (auch kleine Mülltüten für die Abfallbehälter in den Toiletten) bitte mitbringen oder vor Ort einkaufen und nach Füllung in die Container in Blajoux werfen. Es wird jetzt Müll getrennt, die Vorgehensweise besprechen unsere Betreuer vor Ort mit euch.

  • Für die Küche sind Spülmittel und Zubehör in ausreichender Menge selbst zu besorgen.

  • Für die Sanitäranlagen sind Putzmittel und Toilettenpapier mitzubringen oder vor Ort einzukaufen.
    Wir wünschen uns, dass ihr beim  Kauf der Reinigungsmittel auf gute Umweltverträglichkeit der Produkte zu achten (Als Empfehlung möchte ich hier alle Produkte der Firma Ecover nennen, die sind vorbildlich umweltverträglich).

  • Da das Rauchen immer wieder ein Problem ist und es viele Freizeitteams gibt, die verständlicherweise das Rauchen nicht ganz verbieten können oder wollen, seien auch hierzu ein paar Anmerkungen gemacht:
    • Bitte beachtet das absolute Rauchverbot in den Zelten und im Sanitärgebäude.
    • Wenn ihr Raucherecken einrichtet, denkt daran, dort auch Aschenbecher in ausreichender Größe und Zahl aufzustellen.
    • Das Campgelände ist kein Aschenbecher. Ihr erspart euch vor der Abreise sehr viel Mühe, wenn ihr während der Freizeit die Zigaretten nur an dafür vorgesehene Stellen werft.
    • Letztlich gilt auch in Frankreich für die deutschen Gruppen das deutsche Jugendschutzgesetz: Beachtet die Regelungen!