Streifen Camps

Seitenübersicht

 

 

Sebastians wichtige Hinweise

Manchmal ist es einfach gut, wenn neue Gäste sich ihre Gedanken machen und uns diese dann auch mitteilen.

Von Sebastian, einem Lehrer, der im Jahr 2016 zu ersten Mal mit einer Schulgruppe am Tarn war, kamen einige wichtige Hinweise in Form einer Checkliste, die ich hier gerne unverändert einfügen möchte.

Einige Punkte wurden aber auch noch an den entsprechenden Stellen einarbeitet - "Doppelt genäht, hält besser!".

Und jetzt zu Sebastians Liste:

Checkliste für den Aufenthalt im Camp

Aktivitäten

Gruppengröße: Die Gruppengröße bei einer Aktivität (z.B.: Klettersteig) ist aus organisatorischen (Transport im Kleinbus, Ausrüstung) und aus sicherheitstechnischen Gründen oftmals auf acht Teilnehmer je Übungsleiter beschränkt. Für die anderen Gruppenteilnehmer sollte daher ein Zusatzprogramm geplant werden, dass von einer Lehrperson geleitet werden sollte.

Übungsleiter: Pro Gruppe steht ein Übungsleiter für Aktivitäten zur Verfügung. Je nach Verfügbarkeit kann ein weiterer Übungsleiter zum Preis von ca. 150€ pro Tag hinzugebucht werden und dadurch eine größere Vielfalt an Aktivitäten angeboten werden.

Dauer: Je länger eine Aktivität inklusive Transport dauert, umso geringer wird die Vielfalt der Aktivitäten, die angeboten werden kann. Am besten teilen Sie uns im Vorfeld Ihre Wünsche mit, um zu überprüfen, ob alle Wünsche im gebuchten Zeitraum realisierbar sind.

Richtzeit für eine Aktivität:

  • Klettersteig: eine Gruppe (8 Schüler) pro Tag
  • Höhle: zwei Gruppen (8 Schüler) pro Tag
  • Kanu: 16 Personen pro Tag
  • Canyoning: zwei Gruppen pro Tag (auf Anfrage mit Zusatzkosten)
  • Bogenschießen:

Transport

Kleinbusse: Vor Ort kann es notwendig sein, dass die betreuenden Lehrer Schüler in einem Kleinbus transportieren müssen. Dazu muss vor Antritt der Reise eine Genehmigung durch die ADD, bzw. den Schulleiter sowie die Schüler bzw. deren Erziehungsberechtigte erfolgen. Maßgebend hierfür sind die „Richtlinien für Schulfahrten“ des Landes Rheinland-Pfalz (entspricht der Verwaltungsvorschrift des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur vom 4. November 2005, zuletzt geändert am 2. Oktober 2007 [9211- 51 406/30])

Verpflegung

Anreisetag: Für den Anreisetag (in der Regel Sonntags) wird ein Grundstock an Essen und Getränken für die gesamte Gruppe benötigt.

Frühstück: Der örtliche Bäcker liefert leckere und preiswerte Baguettes (Flutes) direkt ins Camp. Die Bestellung kann vor Ort im Camp erfolgen. Wenn Sie für den Anreisetag Brot benötigen, geben Sie uns bitte im Vorfeld Bescheid.

Camp

Reinigung: Das Camp wird in gereinigtem Zustand übernommen. Die Reinigung vor Ort erfolgt durch die Gruppe selbst. Am Tag der Abfahrt erfolgt eine Endreinigung durch die Gruppe.

Bustransport

Unterbringung: Um die Reisekosten für alle Gruppen zu reduzieren und die Umwelt zu schonen, organisiert der DVA eine Buskette für alle Gruppen. Um die Buskette aufrecht erhalten zu können, müssen die Busfahrer am Ort ihrer Abfahrt in einem Hotel mit zwei Einzelzimmern untergebracht werden. Bitte berücksichtigen Sie dies bei Ihrer Kostenkalkulation.